Kinderfilmfest

Kinderfilmfest am 14. November 2019

Die fünften Klassen unserer Schule haben sich am 14.11.19 beim Kinderfilmfest den Film „Die kleine Hexe“ im Kommunikationszentrum angesehen. Bevor der Film losging, haben uns zwei Mitarbeiterinnen der „Oase Velten“ auf den Film eingestimmt. Wir konnten erzählen, wie wir uns eine Hexe vorstellen.
Dann haben wir uns gemeinsam den Film angeschaut. Dabei ging es um eine kleine Hexe, die unbedingt an der Walpurgisnacht auf dem Hexentanzplatz bei den großen Hexen mitmachen wollte. Die kleine Hexe musste einige Aufgaben erfüllen und wurde von der bösen Hexe Rumpelpumpel dabei beobachtet. Eigentlich sollte die kleine Hexe eine böse Hexe werden, aber daraus wurde nichts.
Im Anschluss an den Film konnten wir noch unsere Meinung zum Film äußern und an einer Abstimmung zum Film teilnehmen. Zum Schluss bekam jeder noch eine Tüte Popcorn, wie im richtigen Kino.
Nach der Hofpause werteten wir den Film in der Klasse aus und erstellten einen Filmgucker – Pass.
Ich fand den Film sehr schön.

Emily Wawrocki
Klasse 5b

Das Filmfest

Am 14.11.19 schauten sich die fünften Klassen im Rahmen des Kinderfilmfestes den Film „Die kleine Hexe“ an. Dabei ging es um eine Hexe, die so gerne bei den großen Hexen mittanzen wollte. Aber das durfte sie noch nicht, weil sie zu jung war. Deshalb machte sie heimlich mit und wurde von den Hexen erwischt. Als Strafe sollte sie alle 7892 Hexensprüche bis zur nächsten Walpurgisnacht auswendig lernen und eine böse Hexe werden. Am Ende wollte sie das gar nicht mehr und blieb eine gute Hexe. Nach der Filmauswertung bekamen wir alle eine Tüte Popcorn.
Zurück im Klassenraum bearbeiteten wir unseren Filmgucker – Pass. Zum Schluss wurden  alle Pässe an die Tafel geheftet und wir konnten sie uns anschauen, wie in einem Museum. Wir werteten aus, was uns besonders gefiel. Dann war der Tag auch schon zu Ende.
Ich würde den Film weiter empfehlen, weil die Hexe nicht böse sein konnte.


Lenny Schmidt
Klasse 5b