Kreisfinale Fußball „Jugend trainiert für Olympia“

Nach zwei Jahren Coronapause fuhren wir am 15. September 2021 mit unserer Schulmannschaft zum Kreisfinale Fußball im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nach Löwenberg.

Alle waren ganz schön aufgeregt, da wir nicht wussten, was uns beim Turnier erwartet. Nur Tony, unser Torwart, war schon einmal dabei.
In Löwenberg angekommen, mussten wir uns etwas gedulden, da einige Schulen, trotz Meldung im Vorfeld, nicht teilnahmen. So warteten die Busse vergebens und kamen mit Zeitverzögerung in Löwenberg an.

Um 10.45 Uhr konnte dann unser Turnier endlich beginnen. Es wurde in drei Gruppen mit je fünf Mannschaften gespielt.
In unserer Gruppe B waren die Schulmannschaften der Grundschulen aus Mühlenbeck, Liebenwalde, Zehdenick und Beetz.
 

Fussball


Wichtig war, bei den Spielen zu punkten, denn nur die beiden Gruppenersten und die beiden besten Gruppendritten schafften den Einzug ins Viertelfinale. Die Spielzeit betrug für alle Mannschaften 15 Minuten ohne Seitenwechsel.

Unser erstes Spiel gegen Liebenwalde endete 0:0.
Für das nächste Spiel gegen die starke Mannschaft aus Mühlenbeck hatten wir uns vorgenommen, unsere Torchancen besser zu nutzen. Leider schossen wir wieder kein Tor und mussten uns mit 0:2 geschlagen geben.
Im dritten Spiel gegen die Mannschaft aus Liebenwalde ließen wir kein Tor zu, schossen aber leider auch keins. So ging unser drittes Spiel wieder 0:0 aus.
Unser Ziel, ins Viertelfinale einzuziehen, konnten wir durch einen Sieg gegen Beetz noch erreichen. 'Leider verloren wir dieses Spiel 1:2.
Die  Enttäuschung über den verpassten Einzug ins Viertelfinale war natürlich groß. Trotzdem können wir stolz auf unsere Leistung sein. Die Spieler der anderen Mannschaften waren nicht nur mindestens ein Jahr älter als wir, sie waren uns auch körperlich überlegen und manchmal mehr als zwei Köpfe größer.

Kreismeister wurde Waldgrundschule aus Hohen Neuendorf, die im Finale die Havelschule Oranienburg mit 4:0 besiegte.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Winter für das Coaching und bei Frau Brömme und Herrn Frey für die Unterstützung vor Ort bedanken.
 

S.  Franke

Fussball