Handball Grundschulaktionstag – Bewegung begeistert!


Der Handball-Verband Brandenburg e.V. veranstaltet auch im Jahr 2021 zusammen mit den Handball-Vereinen im Land Brandenburg wieder einen Aktionstag für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen.
Ziel dieses Aktionstages ist es, den Kindern Freude an der Bewegung, am Spielen mit dem Ball und am sportlichen Miteinander zu vermitteln und sie für den Sport im Allgemeinen zu begeistern. Dadurch soll bei den Kindern weiterer Spaß am Sport geweckt und ihnen das Spielen mit Hand und Ball in spielerischer Form näher gebracht werden.
Nach mehrmaligen vergeblichen Anmeldungen in den Vorjahren, hat es in diesem Jahr endlich geklappt und alle Schüler*Innen der vierten Klassen unserer Schule konnten am Aktionstag teilnehmen. Unter Federführung des Handballvereins „SV Eichstädt 1949“ fand er am Mittwoch, dem 29.09.21 in der Ofen–Stadt–Halle statt.
Nach einer Erwärmung legten alle Kinder den „Hanniball – Pass“ ab. Das ist das offizielle Spielabzeichen des „Deutschen Handballbundes“.
Der „Hanniball-Pass“ bietet Kindern – ob schon handballbegeistert oder noch handballfremd – einen Einstieg in den Handball, verbunden mit möglichst vielen individuellen Erfolgserlebnissen.
Er besteht aus fünf Übungen, welche für Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren entwickelt wurden, die die koordinativen, technischen und athletischen Fertigkeiten der Kinder prüfen und gleichzeitig schulen. Die Übungen kommen aus den Bereichen Werfen und Fangen, Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen sowie Prellen.
Zu Beginn bekam jedes Kind seinen „Haniball –Pass“. An jeder absolvierten Station wurde von den Übungsleitern die erreichte Punktzahl in den Pass eingetragen.

2021

An der ersten Station sollten die Kinder aus ca. 2, 5 m Entfernung einen Handball auf einen schräg gestellten Kasten werfen und wieder auffangen. Dafür hatten sie 30 Sekunden Zeit.
Die zweite Station schulte die Koordination. Hier sollte der Ball in die Luft geworfen, dann zunächst mit der rechten Hand die linke Schulter, dann die rechte Schulter mit der linken Hand berührt werden. Anschließend musste noch einmal in die Hände geklatscht und der Ball wieder aufgefangen werden. Für jede korrekte Ausführung gab es einen Punkt. Die Zeitvorgabe war wieder 30 Sekunden.
An der dritten Station war Schnelligkeit gefragt. Eine Turnmatte sollte mit einer Seitwärts-Vorwärts-Seitwärts-Rückwärts-Bewegung umlaufen werden. Dabei musste der Blick und der Oberkörper immer in eine Richtung zeigen. In 30 Sekunden gab es für jede Umrundung einen Punkt. Die vierte Station überprüfte, wie schnell jeder eine „Acht“ auf einer Strecke von 4 Metern mit dem Handball prellen konnte. Nach 30 Sekunden war die Übung beendet. Für jede „Acht“ gab es einen Punkt.
An der fünften Station hatte jeder 8 Würfe, um möglichst viele Hütchen (acht standen auf einer Bank) aus einer Entfernung von 3 Metern zu treffen. Hierfür gab es kein Zeitlimit. Diese Übungen waren für viele Kinder eine Herausforderung, welche sie aber gut meisterten. Zum Abschluss wurde dann noch Handball gespielt.
Hier machte schon das Zuschauen Spaß.
Die Kinder waren mit Eifer und Einsatzfreude bei der Sache und merkten gar nicht, wie schnell die Zeit verging. Zum Abschluss bekamen alle ihren „Hanniball – Pass“ mit der entsprechenden Bewertung ausgehändigt. Einigen von den Mädchen und Jungen hat es so gut gefallen, dass sie sich gleich zum Training beim „SV Eichstädt 1949“ anmeldeten.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den Übungsleitern des „SV Eichstädt 1949“ bedanken, die unsere Viertklässler den Handballsport näher brachten und sie begeisterten.
Der Verein würde sich freuen, wenn noch mehr Schülerinnen und Schüler beim Training vorbeischauen würden.

Außerdem geht ein dickes Dankeschön an Frau Becker, der Rektorin der „Barbara Zürner Oberschule“ Velten, die uns unkompliziert die Ofen-Stadt-Halle zur Verfügung stellte.

S. Franke

Schülermeinungen Klasse 4a

Wir fanden die Trainer sehr nett und fanden toll, dass sie uns Zeit gegeben haben. Am besten hat uns das Zielwerfen, die Schnelligkeitsstation und Werfen und Fangen gefallen. Wir sind sehr zufrieden mit unseren Punkten.

Arina, Mathilda, Elias

Mir hat gefallen, dass wir am Ende Handball gespielt haben

Joyce, Maggy

Ich fand toll, dass wir zu Beginn eine Aufwärmübung gemacht haben.

Leo

Mir hat es gefallen, dass wir so viele verschiedenen Stationen gemacht haben.

Mia

Wir fanden die Station Zielwerfen toll. Auch das Handballspiel hat uns viel Spaß gemacht. Eigentlich hat uns das ganze Handballtraining sehr gefallen. Die Trainer waren sehr nett. Marie, Celine,

Anne, Fynn

Wir fanden alle fünf Stationen super, aber die Station „Koordination“ fanden wir am besten. Das Handballspiel hat uns auch Spaß gemacht. Die Trainer waren sehr nett. Mit unserer Leistung sind wir zufrieden.

Maja, Fiona, Klara, Vin

Die Übungen waren toll und die Trainer haben alles gut erklärt. Das Handballspiel hat uns Spaß gemacht. Es war nur nicht schön, dass manche über die Linie getreten sind, weil sie die Regeln nicht beachtet haben.

Safira, Luis, Taalia