Hühnerstall

Hühnerstall auf dem Schulhof

Seit Anfang April gibt es bei uns an der Schule wieder einen Hühnerstall auf dem Schulhof, finanziert durch den Förderverein.
Jede Klasse kümmert sich eine Woche lang um die Hühner, dabei zählen folgende Arbeiten zu den täglichen Aufgaben:

Hühner füttern, den Stall säubern, frisches Wasser auffüllen.
Neben dem Körnerfutter fressen die Hühner auch gerne Essensreste, die manche Kinder von zu Hause mitbringen. Manchmal bekommen sie auch Reste aus unserer Schulküche. Natürlich müssen die Hühner auch am Wochenende versorgt werden, aber da finden sich immer Freiwillige, die das gerne übernehmen.

Während der Hofpausen darf man nicht zu dicht an den Hühnerstall gehen, weil die Hühner sonst Angst bekommen. Sie sind nämlich inzwischen schon richtig zahm geworden und man kann sie sogar aus der Hand füttern. Selbstverständlich legen die Hühner auch Eier, die haben unterschiedliche Farben.

Die Eier werden eingesammelt und können dann gegessen werden.
Zum Schluss verraten wir noch, wie unsere Hühner heißen: Adele, Cloe, Florence und Leonie.

Klasse 2d und Frau Goral

© Pixabay.com

 

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

zurück