Klassenfahrt 6a und 6b


Klassenfahrt der klasse 6a

Wir sind in den Harz gefahren. Nach der Ankunft haben wir das Gelände besichtigt und etwas gegessen.
Anschließend haben wir unsere Zimmer eingerichtet. Wir konnten auf dem Gelände spielen (Fußballplatz, Klettergerüst, Schaukel, Volleyballplatz und Tischtennisplatte).
Abends sind wir Bowlen gegangen. Am Dienstag sind wir ins Bergwerk gefahren und haben eine Tropfsteinhöhle besichtigt. Mittwoch haben wir ein cooles Kriminalmuseum besucht. Am Donnerstag haben wir einen Museumshof besucht. Dort lernten wir, wie man früher arbeitete.
Nach dem Mittag sind wir 30 min zur Burg Falkenstein gelaufen. Eine Frau erklärte uns, wie man dort lebte.
Auf der Burg gab es eine Falkner Show. Die war cool. Am letzten Tag ging es wieder nach Hause.

Shirley-Sue und Alicia
Unsere Klassenfahrt in den Harz

Am 17.09.18 sind wir um 8.00Uhr mit unserem Bus los gefahren.
Wir sind ungefähr drei und eine halbe Stunde gefahren. Als wir angekommen sind, aßen wir erstmal.
Dann richteten wir unsere Zimmer ein. Am Abend gingen wie bowlen.
Dienstag waren wir im Bergwerk und in der Tropfsteinhöhle. Am Mittwoch ging es ins Kriminalmuseum. Am Donnerstag waren wir beim Museumshof und auf der Burg Falkenstein.
Am Freitag kamen wir gegen 12.00Uhr wieder in Velten an.
Wir fanden die Klassenfahrt cool und lustig.

Nico und Jan Luca
Unsere Klassenfahrt

Am Montag den 17. September 2018 um 8.00Uhr ging es los. Wir sind ca. 3 und eine halbe Stunde gefahren.
Als erstes haben wir Mittag gegessen. Danach wurden die Zimmer verteilt. Wir waren in der ersten Etage. Dann durften wir auf dem großen Gelände spielen.
Es gab einen Fußballplatz, einen Volleyballplatz, eine Nestschaukel, ein Klettergerüst, zwei Tischtennisplatten und eine kleine Holzhütte.
Wir machten einen kleinen Ausflug in den Wald und kletterten auf die Felsen herum und warfen Steine in den Bach. Dort gab es auch eine gruslige Grabstätte, die aussah wie eine Kirche. Am nächsten Tag ging es zum Bergwerk.
Wir fuhren mit einer kleinen Bahn ins Bergwerk und schauten uns an, wie die Leute früher im Bergwerk arbeiteten. Danach gingen wir in die Baumannshöhle und staunten über die kleinen und großen Tropfsteine. Am Mittwoch fuhren wir ins Kriminalmuseum und sahen uns interessante Fälle an.
Am nächsten Tag gingen wir zum Museumshof und besichtigten die Burg Falkenstein. Die Falkner Show war sehr interessant.

Raffael, Ricco und Florian
Klassenfahrt vom 17. – 21.9.18

Montag: Nach dem Mittag haben wir einen Rundgang gemacht. Abends waren wir bowlen.

Dienstag: Da waren wir im Bergwerk und danach haben wir uns eine Tropfsteinhöhle angeschaut.

Mittwoch: Ins Kriminalmuseum gegangen und ein paar Fingerabdrücke machen lassen. Danach waren wir in der Stadt und haben uns alles angeschaut.

Donnerstag: Wir waren bei einem Museumshof. Dort haben wir uns die alten Geräteangesehen. Uns wurde erklärt, wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben. Danach waren wir auf der Burg Falkenstein. Einenette Frau machte mit uns den Rundgang.
Danach haben wir uns eineFalkner Show angesehen. Ein Adler war 15 Minuten verschwunden. Wer wollte konnte sich mit einem Uhu fotografieren lassen.

Emily, Luise und Paulina
Klassenfahrt der 6. Klassen

Tag 1: Wir fuhren vom 17. bis 21. September 2018 in die Jugendherberge Falkenstein im Harz. Die Fahrt mit dem Bus war relativ langweilig. Viele versuchten sich mit Musik abzulenken. Nach dem Mittagessen schauten wir uns die Umgebung am Selketal an. Es war eine schöne Landschaft. Am Nachmittag und Abend gingen wir gruppenweise zum Bowlen. Das machte viel Spaß. Außerdem konnten wir Fußball spielen oder auf dem Gelände rumtoben.
Tag 2: Um 8:30 Uhr holte uns ein Bus ab, der uns zu einem ehemaligen Kohlebergwerk und zu einer Tropfsteinhöhle fuhr. Im Bergwerk war es sehr spannend und interessant. Wir erfuhren viel über die Arbeitsbedingungen der Arbeiter früher und wie sie die Kohle aus dem Berg bekommen haben. Die Tropfsteinhöhle war faszinierend und schön zugleich. Wir sahen viele seltsame Tropfsteingebilde.
Tag 3: Wir fuhren mit dem Bus nach Aschersleben, wo wir ein Kriminalmuseum (Kriminalpanoptikum) besuchten. Ein Mann stellte uns viele Fragen darüber, wie wir uns in bestimmten Situationen verhalten würden und er erzählte uns Kriminalgeschichten. Wir konnten uns sogar ,,Detektivausweise“ verdienen. Es war spannend aber auch ein bisschen erschreckend, was es früher für Folterinstrumente gab.
Tag 4: Am 4. Tag waren wir auf der Burg Falkenstein wo wir etwas über die früheren Zeiten der Burg und der Verteidigung erfuhren. Am Ende der Führung gab es eine Falkenshow die sehr interessant war. Am Nachmittag gingen wir auf einen Museumshof. Dort sahen wir alte landwirtschaftliche Geräte und erfuhren, wie die Bauern früher arbeiteten und lebten. Wir waren schon ziemlich ko, sodass wir es nicht sehr interessant fanden.
Die Klassenfahrt war spannend, lustig und anstrengend zugleich.

Dennis, Lukas und Cisco
SKlassenfahrt 8a - 2018
Powered by Website Baker