Klassenfahrt - Klasse 4a und 4b vom 08.06. bis zum 10.06.2016


Meine erste Klassenfahrt

Vom 8.6. bis 10.6.16 haben wir, die Klasse 4a, eine kurze, aber tolle Klassenfahrt gemacht. Wir waren am KieZ Frauensee in Gräbendorf.

Wir luden alle unsere Koffer und Taschen in den Bus, setzten uns und fuhren gemeinsam los. Als wir endlich angekommen waren, bezogen wir unsere Bungalows und haben sie uns gemütlich gemacht. Dann wurde uns alles gezeigt.

Das Zirkusprojekt, an dem wir teilnahmen, war genauso aufregend. Uns wurden vier Sachen gezeigt. Teller drehen, Diabolo, Pois schwingen und Tücher jonglieren. Wir konnten uns eins von den vier Sachen aussuchen.
Am Abend des ersten Tages gab es eine Disco. Wir machten uns schön und dann wurden Einzel -, aber auch Gruppenfotos gemacht. Dann begann die Disco. Wir tanzten und hatten ganz viel Spaß. Es waren Laser im Einsatz und laute Musik. Man konnte sich natürlich auch Lieder wünschen.

Als wir alle kaputt waren, durften wir auf den Spielplatz. Am zweiten Tag waren wir wieder bei dem Zirkusprojekt. Dann waren wir im Kreativzentrum. Dort sind wir über spitze Nägel und Glasscherben gelaufen. Für das Schwarzlichttheater wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Da war ein Licht, das uns verschwinden lassen konnte. Wir konnten auch viele Sachen ausprobieren.

Als es dunkel wurde, haben wir eine Abendwanderung um den Frauensee gemacht. Am dritten Tag hatten wir wieder das Zirkusprojekt und diesmal konnten wir über ein Drahtseil laufen. Zum Schluss sind wir nochmal zum Spielplatz. Dann war alles vorbei, wir sind wieder nach Hause gefahren.

Jetzt können wir uns an die schönen Zeiten unserer ersten Klassenfahrt erinnern.

Merle Gottschalk Klasse 4a
Meine erste Klassenfahrt

Die Klassen 4a und 4b sind in der Zeit vom 8.06. – 10.06.16 ins KieZ Frauensee nach Gräbendorf mit dem Bus gefahren. Dort übernachteten wir alle in Bungalows.

Ich war mit Jim, Luca und Hannes in einem Zimmer. Das Gelände war sehr schön an einem See mit einem Fußball – und Spielplatz gelegen.

Frühstück, Mittag – und Abendessen gab es im Speisesaal. Am ersten Abend gab es dort eine Disco, bei der alle getanzt haben. Wir haben während der Klassenfahrt an einem Zirkusprojekt teilgenommen und verschiedene Tricks gelernt. Auch über Nägel und Glasscherben sind wir gelaufen. Beim Zirkusprojekt haben wir Teller drehen geübt, mit Diabolos gearbeitet, mit Tüchern jongliert und Pois geschwungen.
Dann sind wir noch über ein Drahtseil gelaufen. Ich fand am besten die Arbeit mit den Diabolos, denn damit konnte ich tolle Tricks machen.

Magisch fand ich das Schwarzlichttheater, weil das Licht im Dunkeln helle Kleidung zum Leuchten brachte. So konnte man tolle Sachen machen. Am besten fand ich, dass ich mit meinen Freunden in einem Bungalow schlafen konnte. Aber nicht so toll fand ich, dass wir nicht länger dort geblieben sind. So fuhren wir am Freitag mit dem Bus wieder nach Hause, wo wir schon von unseren Eltern erwartet wurden.

Lennart Lau Klasse 4a

Klassenfahrt 2016

Meine erste Klassenfahrt

Meine erste Klassenfahrt mit der Klasse 4a vom 8.06. bis 10.06. 16 habe ich am KieZ Frauensee in Gräbendorf verbracht.

Unser Plan war, dass wir da tolle drei Tage verbringen wollten. Erst bekamen wir die Bungalows zugeteilt. Ich hatte mit meinen Partnern die Nummer 9.

Meine Bungalowpartner in den anderen Zimmern waren Merle, Annika, Nele, Sarah und Frau Franke. In meinem Zimmer waren wir zu viert, nämlich Shalien, Finya, Marie und ich.

Erst haben wir ausgepackt und alle Betten selbst bezogen. Dann haben wir noch ein bisschen Zeit im Zimmern verbracht, bevor wir den Ablauf unseres Programms besprachen.

Danach wurden wir rumgeführt. Alles war sehr fremd und eigenartig. Nach dem Mittagessen gingen wir zu unserem Zirkusprojekt. Da konnten wir Teller drehen, mit Diabolos arbeiten, Pois schwingen, Tücher jonglieren und Drahtseillaufen üben. Im Anschluss sind wir an den See gegangen und haben eine Wasserschlacht gemacht.

Als alle wieder trocken waren, gab es Kuchen. Nach dem Abendbrot startete eine Disco. Wir durften uns schön machen. Ich hatte ein blaues Kleid mit Schmetterlingen an. Als wir keine Lust mehr zum Tanzen hatten, durften wir uns auf dem Spielplatz austoben.

Dann sind zurück gegangen und haben uns bettfertig gemacht. Am nächsten Morgen waren wir sehr früh wach, also haben wir vor dem Frühstück noch Unendlich – Treff – Ab gespielt.

Um zehn Uhr sind wir zur zweiten Zirkusstunde gegangen und haben weiter mit den Geräten geübt. Bei der Fakirshow am Nachmittag durften wir über Nägel, die sich nur pieksig angefühlt haben, und über Glasscherben, die sich wie eine Glasplatte anfühlten, laufen.

Dann wurden wir in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe ist ins Schwarzlichttheater gegangen und die Zweite durfte in der Zeit Kettcar fahren. Nach einer Stunde wurde gewechselt. Mir hat am besten gefallen, dass wir im Schwarzlichttheater total mit schwarzen Sachen bedeckt waren und uns man gar nicht mehr sah.

Dann zogen wir weiße Handschuhe an und es sah aus, als ob sie in der Luft tanzen. Der nächste Morgen im Gräbendorfer Camp war sehr anstrengend, denn wir mussten alles wieder ordentlich machen und unsere Koffer packen.

Nach dem Mittagessen fuhren wir wieder nach Hause, wo unsere Eltern schon auf uns warteten.

Liana Pirsch Klasse 4a

Klassenfahrt 2016

Klassenfahrt 2016

Klassenfahrt

Powered by Website Baker