Klassenfahrt der 6. Klassen


Klassenfahrt der 6. Klassen nach Blossin

Vom 6. bis 9. Oktober waren die Sch├╝ler der 6. Klassenstufe auf ihrer traditionellen Klassenfahrt. Das Ziel unserer Reise war das Jugendbildungszentrum Blossin. Das ist eine gro├če Anlage mit ziemlich vielen M├Âglichkeiten f├╝r Sport und Freizeitgestaltung. Zum Gl├╝ck erhielten wir gleich nach unserer Ankunft eine F├╝hrung, die uns das Zurechtfinden auf dem Gel├Ąnde vereinfachte.
Nach Bezug unserer Zimmer gab es gleich den ersten Kurs. Wir mussten zum Orientierungslauf antreten und ich hatte st├Ąndig Angst, mich zu verirren. Man l├Ąuft nahezu planlos durch eine Gegend, die man kaum oder gar nicht kennt. Unsere Gruppe hatte nur kleinste Hinweise und leider mussten wir schlie├člich aufgeben. Wir waren die Letzten, jedoch das Ziel des Kurses war, als Team zusammenwachsen und sich gemeinsam zu behaupten.
Ganz gelungen ist uns das bei dieser ersten Aktion leider noch nicht. Am ersten Abend konnte jeder, der wollte, lecker Stockbrot gebacken. Es hatten sich leider nur wenige einen Stock gesucht, aber alle Beteiligten hatten trotzdem ihren Spa├č. Um 22:00 Uhr fing die Nachtruhe an, ich war jedenfalls froh, als wir endlich schlafen durften. Am n├Ąchsten Tag startete unser zweiter Kurs, auf den ich mich schon riesig gefreut hatte. Das Wetter war super und das bedeutete, wir konnten an der Outdoor-Kletterwand klettern, die immerhin 10m hoch ist.
Als alle so richtig dabei waren, gab es auch den einen oder anderen Wettkampf. Wer als Schnellster bis an das obere Ende der Wand klettern konnte, hatte gewonnen. Das habe ich selbst 6- oder 7-mal geschafft. Im Finale zwischen Denise und mir ging es ganz knapp zu. Aber irgendwie waren wir dann beide Sieger

Lange auf unserem Erfolg ausruhen konnten wir uns aber nicht, denn gleich nach dem Mittagsessen startete ein weiterer Kurs. Jetzt war wieder Teamarbeit angesagt. Gemeinsam sollten wir bestimmte, uns anf├Ąnglich unm├Âglich erscheinende Aufgaben l├Âsen. Aber es gelang uns zunehmend besser. Bei einigen Aufgaben war es noch nicht ganz perfekt, aber Spa├č hatten wir trotzdem, obwohl einer der Kursleiter nicht immer nett zu uns war.

Am 3. Tag hatten wir wieder um 9:00 Uhr Kursbeginn. Dieses Mal hatten wir Inlinern. Wir begannen zun├Ąchst mit Fall├╝bungen und danach sind wir die verschiedenen Bremstechniken durchgegangen. Am Ende haben einige von uns noch Hockey gespielt. F├╝r die Kurse Segeln und Kanufahren hatte ich leider keine Erlaubnis. Ich habe mir aber sagen lassen, dass dies die beiden besten Kurse waren.
Insgesamt war es eine coole Klassenfahrt.

Charlotte von Kracht, Klasse 6b
Kletterwand

Klassenfahrt 2015
Klassenfahrt der Klasse 6a nach Blossin

Vom 6.10.2015 bis zum 9.10.2015 haben wir eine Klassenfahrt nach Blossin gemacht. Blossin liegt am Wolziger See. Das Gel├Ąnde von Blossin ist sehr gro├č und so gibt es dort viel Platz, um Aktivit├Ąten nachzugehen.

Gleich nachdem wir angekommen sind, noch bevor wir unsere Zimmer bezogen haben, sind wir mit unseren Betreuern Julia und Marcel Kanu gefahren. Das hat sehr viel Spa├č gemacht und jetzt wissen wir alle viel mehr ├╝ber Kanus. Nach dem Beziehen der Zimmer hatten wir erstmal Pause, weil es unser erster Tag war.
Nach dem Abendessen, haben wir Stockbrot gebacken. Das war sehr lustig. Am n├Ąchsten Tag, gleich nach dem Fr├╝hst├╝ck, gingen wir segeln. Das war ein super Erlebnis.
Wir konnten die Segel setzen und sogar ganz vorn auf dem Bug sitzen. Am Nachmittag haben wir interaktive Spiele gespielt.
Ein Spiel war besonders witzig. Ziel war es, dass die ganze Klasse auf nur f├╝nf Colakisten steht. Das hat sehr viel Spa├č gemacht. Am Abend sahen wir den Film ÔÇ×Ich ÔÇô Einfach unverbesserlichÔÇť.

Am n├Ąchsten Tag hatten wir den Orientierungslauf. Dabei sind wir durch den Wald gelaufen und haben uns an ganz simplen Dingen orientiert.
Am Nachmittag sind wir Inlineskates gefahren. Dazu sind wir in eine Halle gefahren und haben coole Spiele gespielt. Nur die Qualit├Ąt der Inliner war nicht so gut.

Am Abend gab es eine Disco. Das war super cool, weil unsere wei├če Kleidung im Dunkeln geleuchtet hat. Dann kamen auch noch ein paar Breakdancer. Die waren sehr gut. Nur leider war dann gar kein Platz mehr zum Tanzen.

Am letzten Tag waren wir klettern. Das hat sehr viel Spa├č gemacht und war auch ein bisschen Vertrauenssache. Danach durften wir ein letztes Mal das leckere Essen genie├čen und fuhren dann wieder nach Hause. Trotz des kalten Nieselwetters hat es der ganzen Klasse sehr gut gefallen.
Klassenfahrt Segeln

KLassenfahrt 2015
Powered by Website Baker