Potsdam am 30. M├Ąrz 2015


 
  Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam

Ausflug nach Potsdam
 

Unser Ausflug nach Potsdam

Am Montag, dem 30.03.2015, waren wir, die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen aus den vierten Klassen, in unserer Landeshauptstadt Potsdam.
Im Sachunterricht haben wir bereits schon viel ├╝ber die Stadt erfahren und so machten wir uns nun auf, um die eine oder andere Sehensw├╝rdigkeit dort ÔÇ×liveÔÇť erleben zu k├Ânnen.

Mit dem Bus in Potsdam angekommen, unternahmen wir zun├Ąchst eine Stadtrallye. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und erkundeten, mit Kompass, Karte und einem Fragebogen ausgestattet, die Sehensw├╝rdigkeiten rund um die Nikolaikirche. Die alte Orangerie, das heutige Filmmuseum sowie das Denkmal des General Friedrich Wilhelm August von Steuben waren einige der Anlaufpunkte.

Sculptur in Potsdam

Sich zu orientieren und die vielen Fragen in der vorgegebenen Zeit zu beantworten, fiel uns nicht immer leicht.
Die Gruppen waren mit neun Kindern sehr gro├č, der Baul├Ąrm sowie der heftige Wind erschwerten uns die Absprachen. Gut gel├╝ftet und gelaunt kehrten wir in das Haus der Brandenburgisch-Preu├čischen Geschichte zur├╝ck und erhielten dort eine F├╝hrung durch das Museum.

Es gab allerhand ├╝ber die Geschichte der Mark zu sehen. Besonders gut gefallen hat uns, dass die ganze Entwicklung Brandenburgs, angefangen von den ersten Siedlungen bis heute, sehr bildhaft dargestellt war.
Auch eine alte Kutsche, ein altes Schwert und ein purpurroter Regentenmantel aus Hermelin gab es zu sehen. Einige Kinder durften sich sogar als Friedrich der Gro├če verkleiden und majest├Ątisch durch das Museum schreiten. Das war toll!
Im Anschluss daran entspannten wir uns bei einem historischen Mittagsmahl im ehemaligen Marstall. Es gab Kartoffeln mit Quark. Lecker!


Am Nachmittag fuhren wir mit dem Bus zum Neuen Palais in den Schlosspark Sanssouci. Dort wurden wir durch drei gro├če R├Ąume gef├╝hrt, was sehr beeindruckend war. Viele sch├Âne gro├če Gem├Ąlde, gl├Ąserne Kronleuchter und eine Standuhr aus echtem Gold und Schildpatt waren dort ausgestellt.


Insgesamt war der Ausflug nach Potsdam eine Reise wert. Gerne aber h├Ątten wir etwas mehr Zeit gehabt, um uns die vielen Sehensw├╝rdigkeiten genauer ansehen zu k├Ânnen. Vielleicht f├Ąhrt der ein oder andere von uns ja demn├Ąchst einmal mit seinen Eltern nach Potsdam. Oder auch du?

Wie w├Ąr┬┤s?

Es gr├╝├čen euch die Kinder der Klassen 4a und 4b

 Potsdam
Powered by Website Baker